PKJ Rittmarshausen e.V

„Es war einmal ein großes, altes Schloss...“

So könnte man die Geschichte der Psychagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rittmarshausen e.V. erzählen. Denn tatsächlich begann alles in einem Seitenflügel des altehrwürdigen Schlosses in Rittmarshausen. Dort eröffnete das Ehepaar Käthe und Ernst Dühsler 1956 das „Behandlungsheim für Kinder und Jugendliche mit neurotischen Entwicklungsstörungen“. Ein aus heutiger Sicht etwas gewöhnungsbedürftiger Name, aber in der damaligen Zeit, in der „schwererziehbare“ Kinder noch zusammen mit Erwachsenen in der Psychiatrie behandelt wurden, war ein Kinderheim mit therapeutischem Konzept geradezu revolutionär. So wurden die Dühslers mit ihrer Einrichtung und anfänglich 20 Kindern quasi zu Pionieren in der Jugendhilfe.

14 Jahre später, 1970, zog die Einrichtung, die nunmehr 35 Kinder aufnehmen konnte, als Verein Psychagogisches Kinderheim Rittmarshausen e.V. auf den Mahneberg, dem jetzigen Hauptstandort. Hier hatte sie den Raum, sich in alle Richtungen zu entfalten: Es entwickelten sich die psychotherapeutischen Wohngruppen, 1980 wurde die angeschlossene Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung „Schule an den Gleichen“ gegründet und parallel dazu entstanden in der Gemeinde Gleichen weitere Standorte – der heilpädagogische Bereich Bischhausen und die Jugendwohngruppe mit der angeschlossenen Werkstatt in Etzenborn, um nur zwei zu nennen.

Im Laufe der Jahre sind wir zu einer modernen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe gewachsen. Neben der Psychotherapie und der Heilpädagogik ist auch die Traumapädagogik ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit geworden. Die differenzierten pädagogisch-therapeutischen Hilfeangebote, die sich in den vergangenen Jahren entwickelt haben, waren und sind unser Markenzeichen. Infolge dieser Entwicklungen war es nur konsequent, auch unseren Namen zu ändern und sich vom Begriff des Heims zu trennen: seit dem 1. Februar 2017 heißen wir Psychagogische Kinder- und Jugendhilfe Rittmarshausen e.V.

Inzwischen zählen wir mit 161 Plätzen, verteilt auf über 20 Angebote, und um die 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon zu den „Großen“. Tag für Tag tummelt sich die stattliche Anzahl von ca. 150 Menschen in Rittmarshausen – auf dem Mahneberg, wo sich die Schule und das Zentralgebäude mit der Verwaltung und 2 Wohngruppen befinden, oder in der Gartestraße, in der eine weitere Wohngruppe beheimatet ist.

Heimat – für unsere Einrichtung ist das Rittmarshausen. Nicht umsonst haben wir diesen Namen in den Namen unseres Vereins integriert. Wir möchten uns mit diesem Ort und den Menschen, die hier leben, identifizieren und das nach außen zeigen. Denn das, was Rittmarshausen für unseren Verein ist, wollen wir auch den Kindern und Jugendlichen in der Zeit, in der wir sie betreuen, gern geben: ein Stück Zuhause

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen
X

Entschuldigung

Danke, dass Sie soviel Interesse an unseren Inhalten haben. Wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob, Kritik, oder ähnliches haben, wenden Sie sich bitte per e@mail an: webmaster@rittmarshausen.com